2 Antworten auf „Über die Selbstoptimierung“

  1. Wenn jemand anfängt über eine Selbstoptimierung zu reden, scheint er sich so wie er ist nicht zu akzeptieren. Derjenige eifert dann offensichtlich einem Charakter nach, der er nicht ist. Derjenige, der das wirklich möchte, braucht dann auch keine Todo Liste. Er macht es dann von selbst. Das ‘build a boat’ würde ich dann eher als ein schönes Ziel betrachten.
    Übrigens: Bin zufällig auf die Seite gekommen, weil ich mich für Schreibmaschinen interessiere und mir diese Seite vorgeschlagen wurde. Jetzt habe ich doch mehrere Texte gelesen, weil ich finde, dass sie gut geschrieben sind. Besonders gut finde ich den Text über den Wert. Ich schreibe selber meine Gedanken auf meiner Schreibmaschine auf und frage mich manchmal warum ich das mache. Und ich kann eindeutig sagen, dass mich das glücklich macht und die Texte für mich einen Wert haben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver

    1. Lieber Oliver,
      vielen Dank für Deine netten Worte, das freut mich sehr, dass Dir die Texte gefallen! Und schön, dass Du das auch so siehst, dass es etwas anderes ist, auf der Schreibmaschine zu schreiben als auf dem Computer: Irgendwie spontaner und auch… bleibender. Man kann halt nicht alles ständig wieder löschen. Schönes Gefühl.
      Und da hast Du natürlich recht: Ein Boot zu bauen ist definitiv ein schönes Ziel. 🙂
      Liebe Grüße!
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.